2020

Allen Lesern dieser Seite ein gesundes, glückliches und friedliches neues Jahr!

Bei der Überlegung, welche Informationen ganz am Anfang des Jahres hier passend wären, mussten wir dieses Jahr zögern. Viele Konflikte, Katastrophen und politische „Baustellen“ sollen hier nicht rein, aber sie sind ja dennoch da und lassen inne halten.

An diesem Wochenende fällt mir nur das Gedicht „Nachtgedanken“ von Heinrich Heine ein, 1. Strophe:

Denk ich an Deutschland in der Nacht,
Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
Und meine heißen Tränen fließen.